Investmentabenteuer in den Emerging Markets

Shenzhen: Eine Stadt in Bewegung

Shenzhen: Eine Stadt in Bewegung

Auf der Fahrt durch Shenzhen konnte ich sehen, wie sehr sich die Stadt verändert hat, seit ich vor etwa 20 Jahren zum ersten Mal dort war. Wo sich früher Reisfelder befanden, stehen heute Büro- und Appartementhäuser – von denen einige zu den höchsten in ganz China zählen.

Grenzmärkte im Fokus: 2016 und danach

Grenzmärkte im Fokus: 2016 und danach

Die Grenzmärkte bieten spannende langfristige Anlagechancen. Wir sehen dort günstige Fundamentaldaten wie starkes Wirtschaftswachstum, erhebliche natürliche und menschliche Ressourcen, günstige demografische Merkmale, das Potenzial für raschen technologischen Fortschritt und potenzielle Vorteile durch verbesserte Infrastrukturen und Governance-Standards.

China in der Zwickmühle

China in der Zwickmühle

Unserer Ansicht nach gibt es keinen Zweifel daran, dass China auch in diesem Jahr ein starkes Wachstum verzeichnen wird. Zugleich befindet sich das Land jedoch gewissermaßen in einer Zwickmühle. Auf der einen Seite will die Regierung für Stabilität sorgen, auf der anderen Seite strebt sie eine Öffnung an.

Schwellenländerausblick 2016

Schwellenländerausblick 2016

In vielerlei Hinsicht stellte das Jahr 2015 Anleger in Schwellenländern vor große Herausforderungen. Wir halten jedoch viele der Faktoren, die die aktuelle Marktvolatilität verursachen, für vorübergehend, und wir sind langfristig aus mehreren Gründen optimistisch.

Politische Rahmenbedingungen und Investmentklima

Politische Rahmenbedingungen und Investmentklima

Unsere letzte Reise nach Sri Lanka hat uns davon überzeugt, dass das Land ein erhebliches Anlagepotenzial besitzt, das wir nutzen wollen.