Investmentabenteuer in den Emerging Markets

Warum die Sorgen im Vorfeld der Wahlen über das langfristige Potenzial Indiens hinwegtäuschen
Perspektive

Warum die Sorgen im Vorfeld der Wahlen über das langfristige Potenzial Indiens hinwegtäuschen

Während sich Indien auf die im Frühjahr anstehenden Parlamentswahlen vorbereitet, dürfte die zunehmend populistischen Rhetorik der politischen Parteien des Landes den ein oder anderen Anleger abschrecken. Sukumar Rajah von Franklin Templeton Emerging Markets Equity sieht die Lage etwas gelassener. Er ist der Ansicht, dass dieses Positionsgerangel einfach Teil der indischen Politik ist und dass die soliden Fundamentaldaten des Landes auch weiterhin überzeugende Argumente für eine Anlage liefern.

Mexikos Präsident AMLO: Eine neue Art von Populist
Perspektive

Mexikos Präsident AMLO: Eine neue Art von Populist

Der Wahlsieg des Linkskandidaten Andrés Manuel López Obrador bei den mexikanischen Präsidentschaftswahlen zeigt, dass Populismus unterschiedlichste Formen annehmen kann. Santiago Petri und Gustavo Stenzel von Franklin Templeton Emerging Markets Equity schildern ihre Einschätzung dessen, was nun auf Mexiko und seinen neuen Präsidenten zukommen dürfte.

Konsequenzen des überraschenden Wahlausgangs in Malaysia
Gast Blogger

Konsequenzen des überraschenden Wahlausgangs in Malaysia

Die Parlamentswahlen in Malaysia haben zu einem historischen Wandel geführt und die Herrschaft der Regierungspartei beendet, die dort seit mehr als 60 Jahren an der Macht gewesen war. Gerald Sheah, Franklin Templeton Emerging Markets Equity, erörtert die möglichen Konsequenzen.

Mark Mobius beantwortet Leserfragen
Perspektive

Mark Mobius beantwortet Leserfragen

Auch wenn ich nicht immer jede Ihrer Fragen sofort beantworten kann, freue ich mich über Post von meinen Lesern und schätze das Feedback meiner ...

Brasilien und andere Lichtblicke in Lateinamerika
Perspektive

Brasilien und andere Lichtblicke in Lateinamerika

Wir meinen, die Sorgen sind übertrieben, dass Wirtschaftsbeziehungen zwischen den Vereinigten Staaten und Mexiko vollständig abgebrochen werden könnten.