Investmentabenteuer in den Emerging Markets

US-Handelsstreit könnte Chancen in Schwellenländern eröffnen
Gast Blogger

US-Handelsstreit könnte Chancen in Schwellenländern eröffnen

"In jüngster Zeit wurde viel über den eskalierenden Handelsstreit zwischen den USA und China diskutiert, da beide Seiten mit Strafzöllen auf unterschiedlichste Produkte drohen - von Schweinefleisch bis hin zu Flugzeugen... Trotz der wechselseitigen Retourkutschen, die sich US-Präsident Donald Trump und die chinesische Führungsriege geliefert haben, glauben wir nicht, dass dieses Wortgefecht langfristige Auswirkungen auf China haben wird.“ - Sukumar Rajah, Franklin Templeton Emerging Markets Equity

Lernen Sie Chetan Sehgal kennen
Gast Blogger

Lernen Sie Chetan Sehgal kennen

"Die größte Veränderung, die ich in den 23 Jahren, in denen ich mich mit Schwellenländer-Investments befasse, gesehen habe, betrifft die Verbesserungen im Bereich der Corporate Governance. Manchmal erkennen Anleger nicht, was für einen Unterschied gesetzliche, aufsichtsrechtliche und institutionelle Rahmenbedingungen machen - insbesondere in den Schwellenländern.“ Chetan Sehgal, Senior Managing Director, Director of Portfolio Management, Franklin Templeton Emerging Markets Equity

Ausblick 2018 für die Schwellenländer
Gast Blogger

Ausblick 2018 für die Schwellenländer

'Wir freuen uns sehr über Grenzmärkte rund um den Globus, nicht nur in Afrika, sondern auch in Asien und Lateinamerika. Diese Märkte bieten unserer Meinung nach die Chancen von morgen, sie eignen sich ideal für langfristig orientierte Anleger mit einem Zeithorizont von über fünf Jahren.“ Chetan Sehgal und Carlos von Hardenberg, Templeton Emerging Markets Group, 26. Dezember 2017