Investmentabenteuer in den Emerging Markets

Sind die Schwellenmärkte bald über den Berg?

Sind die Schwellenmärkte bald über den Berg?

Wir halten viele der Faktoren, die der jüngsten Volatilität auf Schwellenmärkten zugrunde liegen, für ihrem Wesen nach vorübergehend, noch verschärft durch die im Sommer wie üblich niedrigere Liquidität. Deshalb sehen wir Gründe für längerfristigen Optimismus.

Ein Zinsschritt der Fed könnte positiv für Schwellenländer sein

Ein Zinsschritt der Fed könnte positiv für Schwellenländer sein

Falls die Fed in den kommenden Monaten genug Vertrauen in die US-Wirtschaft gewinnt und die Zinsen anhebt, könnte man dies als eine positive Entwicklung für die Schwellenmärkte sehen, insbesondere für jene mit Handelsverbindungen, die von einer Erstarkung der US-Wirtschaft profitieren.

Die Anlegerstimmung in der Welt

Die Anlegerstimmung in der Welt

Wir wollen aufgrund der Anlegerstimmung ganz gewiss keine Rückschlüsse auf eine potenzielle Marktentwicklung schließen, die Ergebnisse erinnern uns aber an die berühmten Worte des verstorbenen Sir John Templeton: „Haussemärkte entstehen aus Pessimismus, wachsen in Skeptizismus, und sterben schließlich an Euphorie."