Investmentabenteuer in den Emerging Markets

Die Erwartung einer wirtschaftlichen Normalisierung im Jahr 2021 stärkte im letzten Quartal des Jahres 2020 die Zuversicht in den Schwellenländern
Asien

Die Erwartung einer wirtschaftlichen Normalisierung im Jahr 2021 stärkte im letzten Quartal des Jahres 2020 die Zuversicht in den Schwellenländern

Unser Emerging Markets Equity Team zeigt auf, was den Optimismus im vierten Quartal 2020 gestärkt hat und warum es Ostasien genau im Auge behalten wird, während die Wirtschaft die COVID-19-Pandemie im kommenden Jahr hinter sich lässt.

Ausblick für Grenzmärkte und MENA: Investmentbereich vor einer neuen Ära
MENA

Ausblick für Grenzmärkte und MENA: Investmentbereich vor einer neuen Ära

Bassel Khatoun von Franklin Templeton Emerging Markets Equity erklärt, warum Anleger der Hochstufung Kuwaits auf Schwellenmarkt-Status ihre Aufmerksamkeit widmen sollten. Erfahren Sie mehr in seinem Grenzmärkte- und MENA-Ausblick für 2021.

Pandemie beschleunigt neues Wirtschaftsumfeld für Schwellenländer
Asien

Pandemie beschleunigt neues Wirtschaftsumfeld für Schwellenländer

Chetan Sehgal von Franklin Templeton Emerging Markets Equity ergründet die Auswirkungen des neuen Wirtschaftsmodells auf Schwellenländer und erläutert, warum Unternehmen, die verschiedenste Leistungen anbieten, in sein Blickfeld gerückt sind.

Technologie: eine Welt, zwei Systeme
Asien

Technologie: eine Welt, zwei Systeme

Chetan Sehgal erklärt, warum die globale Pandemie und die Rivalität zwischen den USA und China die Nachfrage nach größerer Widerstandsfähigkeit und Sicherheit der Lieferketten angetrieben hat.

Eine neue APAC-Handelspartnerschaft
Asien

Eine neue APAC-Handelspartnerschaft

Für Andrew Ness, Portfolio Manager, Franklin Templeton Emerging Markets Equity, bildet die Regional Comprehensive Economic Partnership (RCEP) einen Kontrast zum jüngsten Entglobalisierungstrend.

Investitions Impuls zur US Wahl 2020: Widerstandsfähigkeit und Anfälligkeit der Schwellenländer
Asien

Investitions Impuls zur US Wahl 2020: Widerstandsfähigkeit und Anfälligkeit der Schwellenländer

Die Wahlen in den USA hätten vor allem im Bereich der globalen Handelsbeziehungen Auswirkungen auf die Schwellenländer, aber für Anleger sei es wichtig, Länder und Unternehmen innerhalb der Anlageklasse individuell zu betrachten, so Portfoliomanager Andrew Ness. Gemeinsam mit unserem Head of Equities Stephen Dover, erörtert er, wie die Schwellenländer die heutigen Herausforderungen meistern – einschließlich der COVID-19-Pandemie –, und weist darauf hin, dass dort einige der innovativsten und widerstandsfähigsten Unternehmen der Welt ansässig sind.

Nach einem starken Quartalsstart halten sich die Anleger im September zurück
Asien

Nach einem starken Quartalsstart halten sich die Anleger im September zurück

Die Schwellenländer verfolgen verschiedene Ansätze im Umgang mit COVID-19 und befinden sich an unterschiedlichen Punkten der Erholung. Unser Emerging Markets Equity Team hat Trends, Neuigkeiten und Daten analysiert, die für die Schwellenländer im dritten Quartal wichtig waren, und teilt den aktuellen Ausblick mit Ihnen.

Südkorea: Ein Beispiel für ein führendes Schwellenland
Asia

Südkorea: Ein Beispiel für ein führendes Schwellenland

Unser Team für Schwellenländeraktien betonte bereits mehrmals, dass sich die Schwellenländer in vielerlei Hinsicht im Laufe der Jahrzehnte gewandelt haben und dies vielen Anlegern noch nicht bewusst ist. Mittlerweile gibt es in den Schwellenländern viele innovative Unternehmen, die in ihren Branchen führend sind. Zudem haben viele Länder aus vorherigen Krisen wertvolle Lehren gezogen, die ihnen bei der Bewältigung der aktuellen Coronavirus-Pandemie helfen. Südkorea ist ein Beispiel für beides.

Die neue Landschaft der Schwellenländer: Auf dem Weg zum globalen Technologieführer
Asien

Die neue Landschaft der Schwellenländer: Auf dem Weg zum globalen Technologieführer

In diesem Beitrag unserer  Reihe erläutert das Team von Franklin Templeton Emerging Markets Equity, wie Schwellenländerunternehmen Innovation betreiben.

Die neue Landschaft der Schwellenländer: Der Schwerpunkt auf Einzelrohstoffe hat sich verlagert
Asien

Die neue Landschaft der Schwellenländer: Der Schwerpunkt auf Einzelrohstoffe hat sich verlagert

In der Fortsetzung unserer Reihe betrachtet unser Team für Schwellenländeraktien, wie sich die Wirtschaft der Schwellenländer in die Bereiche Dienstleistungen, Technologie und Konsum diversifiziert hat.

Die neue Landschaft der Schwellenländer
Asia

Die neue Landschaft der Schwellenländer

Länder rund um den Globus lockern in unterschiedlichem Tempo allmählich die COVID-19-Maßnahmen und blicken einer Erholung des Wirtschaftswachstums entgegen. Das Team von Franklin Templeton Emerging Markets Equity betrachtet drei neue Realitäten in den heutigen Schwellenländern, die manchen Ländern bei der Bewältigung der Krise helfen könnten.

Optimismus im Mai wird durch neuerliche Spannungen zwischen den USA und China gebremst
Asia

Optimismus im Mai wird durch neuerliche Spannungen zwischen den USA und China gebremst

Aktien aus Schwellenländern legten im Mai insgesamt zu, da Anleger eine allmähliche Lockerung der mit dem Coronavirus verbundenen Ausgangsbeschränkungen in mehreren Teilen der Welt begrüßten. Neue Handelsspannungen zwischen USA und China dämpften den Optimismus jedoch. Unser auf Schwellenländeraktien spezialisiertes Team untersucht die Entwicklungen der Märkte im Mai und präsentiert seinen jüngsten Investmentausblick, während wir COVID-19 allmählich hinter uns lassen.